Meine Schneckenstrategie

2

Hier mal eine Zusammenfassung, wie ich die Nacktschnecken erfolgreich in Zaum halte:

Amsel, (Drossel, Fink) & Star

Also bei Amseln und Staren konnte ich jedenfalls selbst beobachten, wie sie Nacktschneckenbabys in rauhen Mengen verputzen. Je mehr Vögel, desto weniger Schnecken. Ich tu also alles, um möglichst viele Vögel anzulocken. Ganzjahresfütterung an 5 Stellen im Garten sorgen für eine vielfältige Vogelschar!

Mehr natürliche Feinde

Reisighaufen für Igel gehören sozusagen zum Pflichtprogramm im Kampf gegen die Nacktschnecken. Auch die Nacktschneckeneier sind bei den stachligen Jungs & Mädels heiß begehrt.

Der nützliche Tigerschnegel

Der nützliche Tigerschnegel

Die „guten“ Schnecken hätscheln

Natürlich hätschel ich jeden Tigerschnegel, den ich finde. Zuerst war ich ja nicht sicher, ob ich auch in meinem neuen Garten welche habe, doch in letzter Zeit habe ich wahre Prachtexemplare davon gefunden und sie sogar beim Massakrieren ganzer „Nester“ von Babyschnecken ertappt.

Ein leckeres Schneckenbuffet

Die deutlichsten Erfolge (weil unmittelbar sichtbar) zeigt immer noch das Prinzip des Schneckenbuffets. Ein schattiges, feuchtes Plätzchen mit Lieblingsyummie für die Nacktschnecken: Grasschnitt wirkt geradezu magnetisch, Tagetes, Senfpflanzen, Lobelien – und die Schnecken werden das Buffet gar nicht mehr verlassen wollen.

Meisenknödel & Vogelfutter

Das Schneckenbuffet wird besonders attraktiv, wenn man hie und da Reste von Meisenknödeln liefert. Eine Vogelfutterstation unmittelbar neben dem Schneckenbuffet erfüllt gleich 2 Zwecke: Die Schnecken versammeln sich unter der Futterstation und die Jungschnecken werden hier gleich von vielen Vogelarten gefressen (allen voran Amseln & Stare). Hier die Fotos dazu.

Schleimige Schurken, Ihr seid umzingelt!

Wenn die Möglichkeit dazu besteht: Lieblingsfutter für die Schnecken außerhalb des Gartens ausbringen. Sozusagen ein externes Schneckenbuffet – friedliches Guerilla-Gardening gegen unsere Lieblingsfeinde 😉

Allgemeines

  • Mulchen ist tödlich! Also nicht für die Nacktschnecken – ganz im Gegenteil: Es gibt für sie kaum ein kuscheligeres Versteck. Sehr viel besser: Sand um die Pflanzen.
  • Alle Pflanzen, die es vertragen, in die volle Sonne!
  • So wenig gießen wie irgendwie möglich und wenn dann vormittags (da verstecken sich die Schnecken eher). Nacktschnecken sind dunkel-aktiv. Gießen am Abend erfreut sie 😉

 

Share.