Die „Spanische Wegschnecke“ entpuppt sich als heimisch

0

Berlin/Wien/Frankfurt – Was als Bioinvasor eingestuft wird, hat nicht zuletzt eine zeitliche Komponente: Die meisten Arten in einem Ökosystem sind irgendwann einmal von außen zugewandert. Bioinvasoren sind sie dann, wenn sie gerade dabei sind sich auszubreiten und das Gleichgewicht ihrer neuen Heimat zu gefährden.

Weiterlesen auf derStandard.at

Share.

Leave A Reply