Die kecke Quecke

0
Quecke aka Baier

Quecke aka Baier

Ich kann ja auch sogenanntem Unkraut nicht böse sein, vor allem weil mich die raffinierten Überlebensmethoden so sehr faszinieren. Bei der Quecke zum Beispiel, die auch als „Baier“ so manchen Hobbygärtner zur Verzweiflung treibt…

Dass der Name von queck/quick = zählebig abgeleitet ist, wundert niemanden, der schon mal versucht hat, die Quecke aus seinem Garten zu vertreiben. Wehe, Du reisst sie in Stücke! Jedes Fitzelchen Wurzel, das in der Erde bleibt, sprießt wieder aus allen Augen und tarnt sich anfangs als zartes Grasbüschel. Jo Schneckn – kann ich da nur sagen! Aber seht einfach selbst.

Die Quecke zählt übrigens zu den Pionierpflanzen, was vereinfacht gesagt bedeutet, dass sie unter schwierigen Bedingungen Gebiete besiedeln, die anderen Pflanzen zu unwirtlich sind.

Katze Lotti kann übrigens buchstäblich tagelang die Grasbüschel hypnotisieren und holt aus selbigen im Stundentakt Mäuse, die sich im warmen Heupolster unter den dicken, fetten Grasbüscheln kuschelig einrichten. Selbst im Winter herrscht in diesem „geheizten“ Heulabyrinth ein reges Wuseln…

Demnächst werde ich in einem Video all meine Überlebenskünstler vorstellen, die bei mir an vielen Ecken gedeihen dürfen 😉

Share.

Leave A Reply