Gartentipps Dezember

Löwenmäulchen und Bartnelken am 12. Dezember

Löwenmäulchen und Bartnelken am 12. Dezember

Man will es ja kaum glauben, aber in meinen Beeten blühen immer noch Löwenmäulchen und Bartnelken, die Rosen treiben fleißig und eigentlich wäre das Gras reif für einen Schnitt – wäre es nicht gar so feucht. Und hätte ich die Löwenmäulchen noch einmal geschnitten, würden sie sicher noch üppiger blühen…

Dennoch, die wichtigsten Arbeiten sind erledigt und nun bleibt Zeit & Muße, die kleinen gefiederten Besucher zu beobachten.

Nachdem es heuer extrem mild ist um diese Jahreszeit, kann man jetzt noch ein wenig im Werkzeugschuppen herumkramen, Werkzeug reinigen, falls man es in der Eile vergessen hat 😉

Und wenn es draußen doch zu ungemütlich ist: Gibt es ein größeres Glücksgefühl als beim Durchsehen und Sortieren des Saatguts für das nächste Gartenjahr? Also mein Garten ist ja nicht gerade winzig, aber an der Menge der Samentütchen zu messen, könnte ich etwa die Fläche des Schloßparks Schönbrunn gartentechnisch verschönern 😉

Kleiner Tipp für die chronologische Sammlung der Samentütchen: Ein kleiner Karteikasten mit Monatseinteilung, WANN welche Samen gesät bzw. angetrieben werden sollten.

Der Gartenrundgang ist natürlich auch jetzt Pflicht, dabei wird der Winterschutz kontrolliert und ein wachsames Auge achtet auf die Kübelpflanzen. Nicht, dass sich hier etwa Schädlinge einnisten oder Kälteschäden auftreten.

Gießen nicht vergessen!

Gerade bei Temperaturen über Null können Kübelpflanzen im Freien und frisch gesetzte Pflanzen unbemerkt austrocknen. Aber Vorsicht! Allzuviel ist hier genau so ungesund.

 

Bereich Thema Arbeiten
Allgemein Rasen Ich frage mich die ganze Zeit ernsthaft, ob ich nicht doch nochmals Rasen mähen sollte. Nächste Woche soll es um die 10 Grad haben und das Gras sprießt… Was meint Ihr?
Boden Jedenfalls werde ich nun den Gründünger einarbeiten und jene Beete ein wenig umgraben, die ich nächstes Jahr für einen Schmetterlings- und Vogelbereich vorgesehen habe.
Bäume  Schneiden Birken und Ahorn sollen nicht während der Wachstumsperiode geschnitten werden. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt dafür. Apfelbäume vertragen einen Pflegeschnitt.
 Pflanzen Wurzelnackte Obstbäume können jetzt gepflanzt werden.
Sträucher Pflanzen Soferne der Boden nicht gefroren ist, können jetzt sowohl Obst- als auch Ziersträucher gepflanzt werden.
Sträucher Vermehren Auch Steckhölzer werden nun geschnitten (z.B. Weide, Sommerflieder, Forsythie, Hartriegel).
Stauden Vermehren Abgestorbene Triebe können auch jetzt noch entfernt werden. Von Phlox und Schleierkraut kann man nun Wurzelstecklinge gewinnen.
Rosen  Schutz Kälteempfindliche Rosen sollten spätestens jetzt geschützt werden. Dies gilt besonders für Rosen in Pflanzgefäßen!
Blumen Zwiebel Bei diesem milden Wetter musste ich noch einige Blumenzwiebeln vergraben. Faustregel: So tief vergraben wie die Zwiebel hoch ist. Wo oben und unten ist, muss ich ja wohl nicht erklären 😉
Gemüse Vorrat Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, Wintergemüse (z.B. Rote Rüben, Lauch, Wurzelgemüse, Kohl) zu ernten und entsprechend zu lagern. Dafür eignen sich Kisten mit Sand, der etwas angefeuchtet ist.
Gartentiere Natürlich sind Vögel jetzt besonders dankbar für Futter – wobei man sie bereits ab dem Herbst an Futterstellen gewöhnen sollte, soferne man nicht überhaupt ganzjährig füttert. Was ich noch nicht gelöst habe, ist eine frostsichere Wasserstelle. Nistkästen dienen in eisigen Winternächten als Kälteschutz in der Nacht.

Auch Eichhörnchen (die keinen echten Winterschlaf pflegen) nehmen Futter jetzt nur allzu gerne an.