Los geht’s!

0
Suzie Zero

Suzie Zero

Nachdem ich nun also neugierig geworden bin, wie sich die Schnecken verhalten, was sie mögen, wovor sie davonschleichen, woher sie kommen, wohin sie gehen, muss ich als erstes ein paar von ihnen markieren.

Hmmm, knifflig – auf der zähen Schleimschicht wird wohl nicht leicht etwas haften bleiben. Typisch, dass erbitterte Schneckenjäger gleich mit dem Ratschlag kamen, die behäbigen Schleimer mit kleinen Spießchen mit Fähnchen drauf zu markieren. War natürlich nicht ernst gemeint. Und die Idee mit den Häkelmützchen will ich gar nicht kommentieren >;o)

Dann fielen mir die Pigmentfarben ein, die ich zum Malen verwende und die haften wie die Pest. Ich habe mein Versuchsobjekt a) Suzie Zero genannt und b) mit lavendelfarbener Pigmentfarbe geschmückt. Mal sehen, ob ich sie übermorgen noch identifizieren kann – ich werde berichten.

Erkenntnis #1

Wenn man die Schnecken anfasst (natürlich nur mit feinstem Latex), dann spannen sie ihre Muskeln so sehr an, dass sie hart und ungenießbar wirken.

Drucker-Toner?

Den nächsten Versuch werde ich vielleicht mit Druckertoner starten, muss mich allerdings erst schlau machen, wie weit dieser schädlich sein könnte… Jedenfalls kriegt man diese Farbe wochenlang nicht von der Haut.

Habe mich mittlerweile schlau gemacht, was Drucker-Toner betrifft, enthält Stoffe, welche Schnecken schädigen würden.

Share.

Leave A Reply